Schatz historischer Wetterdaten wird gehoben

London, 19. Dezember 2017 (ADN). Seit Gründung des britischen Wetterdienstes UK Met Office im Jahr 1854 durch den Vize-Admiral Robert Fitzroy stapeln sich in den Archiven schriftlich hinterlegte historische Wetterdaten. Diesen wertvollen Schatz an Wetterdaten will nun einem Bericht des Deutschlandfunks vom Dienstag zufolge Ed Hawkins heben. Alle alten Messwerte sollen in moderne Datenbanken übertragen werden, um eine Vergleichbarkeit zur Gegenwart herzustellen. Um die Sisiphus-Arbeit zu leisten, will er interessierte Laien als Bürgerwissenschaftler gewinnen. Ein Probedurchlauf ist bereits erfolgreich verlaufen. ++ (kl/mgn/19.12.17 – 364)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Werbeanzeigen