Luxemburg will in den UN-Menschenrechtsrat

Luxemburg/Genf, 10. Dezember 2020 (ADN). Luxemburg will Mitglied im Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen werden. Das kündigt das Großherzogtum am Donnerstag anlässlich des Internationalen Menschenrechtstages an. Die Wahl in das 2006 gegründete und in Genf ansässige Gremium findet im Oktober des nächsten Jahres statt.

Spitzenrepräsentanten des kleinen westeuropäischen Staates erläutern den Plan und damit verbundene konkrete Vorhaben. Die beabsichtigte Kandidatur erfordere besonders strenge Maßstäbe an das eigene Land. So soll ein nationales Gesetz für Menschenrechte und internationale Unternehmen erarbeitet und verabschiedet werden. 86 Prozent der Bevölkerung befürworteten nationale Wege, um die Bewerbung zu unterstützen. Die Universität des Landes werde mit dem Erarbeiten einer entsprechenden Studie beauftragt.

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn bevorzugt europäische Lösungen. ++ (un/mgn/10.12.20 – 369)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s