Potential der Glaubensrevolution nicht ausgeschöpft

Leipzig, 31. Oktober 2017 (ADN). Das Potential dieser Revolution ist längst nicht ausgeschöpft. Jeder ist ständig reformbedürftig. Das stellte Prof. Ingolf U. Dalferth-Claremont am Dienstag in Leipzig bei einem Festvortrag zum Reformationsjubiläum an der Universität Leipzig fest. Die Reformation sei eine Revolution des Glaubens gewesen, die zu einer existentiellen Neuausrichtung des Lebens führt. „Gott allein gehört alle Ehre, nicht irdischen und mächtigen Hierarchien“, merkte der Inhaber der Leibniz-Professur der Leipziger Universität an.

Der Festvortrag stand unter dem Titel „Die Vernunft des Glaubens – Die Revolution der Denkart durch die Reformation“. ++ (th/mgn/31.10.17 – 304)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizen-Nr. 101 v. 10.10.46

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s