Adam Krzeminski: 1989 war keine deutsche, sondern eine mittel-osteuropäische Revolution

Leipzig, 9. Oktober 2017 (ADN). „Wir sind in Europa  wieder einmal an einem Wendepunkt angekommen“. Das erklärte der polnische Journalist, Publizist und Buchautor Adam Krzeminiski am Montag in der Leipziger Nikolai-Kirche bei der traditionellen „Rede zur Demokratie“. Die Globalisierung drohe, autoritäre Verfassungen hervorzubringen. Viele wollten zurück ins traute Heim des Nationalen. Er berief sich bei der Ankündigung dieser sehr düsteren Perspektiven auf Voraussagen des prominenten Politologen Ralf Dahrendorf vor einigen Jahrzehnten.

Nach Auffassung von Krzeminski befindet sich Europa in einer Art konterrevolutionärer Phase. Nachdem Ungarn und Polen im Jahr 1989 die Vorreiter der Revolution gewesen sind, probierten sie es jetzt mit der Gegenrevolution. Im Übrigen habe es sich bei den grundlegenden Veränderungen im Jahr 1989 nicht um eine deutsche Revolution gehandelt, sondern um eine des gesamten mittel-osteuropäischen Raums. Ein Phänomen, das dies ablichtet, sei die Situation in der DDR eine Woche nach dem Fall der Berliner Mauer gewesen. Zu diesem Zeitpunkt hätten die Ostdeutschen nicht das Deutschlandlied gesungen, sondern den Karnevalsschlager „So ein Tag, so wunderschön wie heute“. 

Leipzig begeht alljährlich am 9. Oktober den Tag der Friedlichen Revolution mit einem Lichtfest. Dieses Datum des Jahres 1989 gilt als der historische Wendepunkt in der DDR. Mit einer friedlichen Massendemonstation hatten rund 70.000 Leipziger ein neues Blatt in der deutschen Geschichte aufgeschlagen. Die Staatsmacht der DDR begann sichtbar und in zunehmendem Tempo zu bröckeln und zu zerfallen. ++ (rv/mgn/09.10.17 – 283)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s