Missglückte Diskussion um Verschwörungstheorien

Leipzig, 23. September 2017 (ADN). War die Mondlandung im Jahr 1969 eine in Hollywood gefilmte Ilussion ? Ist die Bundesrepublik Deutschland kein Staat, sondern eine Firma ? Soll die Bevölkerung Deutschlands nach dem Willen geheimer Mächte vollständig ausgetauscht werden ? Diese und weitere als Verschwörungstheorien in Frage kommenden Themenkomplexe wurden in einer Diskussion in Leipzig am Sonnabendabend lediglich angerissen. Die Veranstaltungsteilnehmer hatten auf einleuchtende Erläuterungen und griffige Informationen gehofft. Sie wurden enttäuscht, obwohl die Podiumsgäste gewisse Erwartungen versprachen. Das waren der Philosoph Christoph Jäger von der Universität Innsbruck, der Landessprecher der sächsischen Grünen-Partei, Jürgen Kasek, und der ehemalige Chef der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und jetziges Mitglied der Geschäftsführung in der Stiftung Dresdner Frauenkirche, Frank Richter.  Nicht nur die schmalbrüstigen Inhalte, die schon früh die ersten Gäste den Raum verlassen ließen, sondern auch die technischen Mängel und vor allem die umständliche, akustisch kaum vernehmbare bis verschnörkelte Moderation. Trotz dieser weitgehend missglückten Premiere einer Diskussionsserie verströmten die Veranstalter viel Optimismus für die Folgeabende im Leipziger Erich-Zeigner-Haus. ++ (al/mgn/23.09.17 – 267)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s