Thüringer Affäre Lauinger spitzt sich zu

Erfurt, 25. August 2016 (ADN). Die Affäre um den Thüringen Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, Dieter Lauinger, spitzt sich zu. Wie die „Thüringer Landeszeitung“ (TLZ) am Donnerstag berichtet, wird den den Landtagsparteien CDU und AfD der Rücktritt des grünen Ministers gefordert. In einer Landtagssondersitzung habe sich im Übrigen bestätigt, dass die Versprechen der rot-rot-grünen Koalition nicht eingehalten worden sind. In der bereits dritten Sindersitzung des Plenums nach dem Ferienende habe sich herausgestellt, dass die regierende Parteien-Troika ihre Unschuld verloren.

Dieter Lauinger hatte über Gespräche und Kontakte zu Regierungsstellen einschließlich Bildungsministerin Birgit Klaubert und Staatskanzleichef Benjamin Hoff seinen schulpflichtigen Sohn von einer gesetzlich vorgeschriebenen Prüfung bewahrt. Diese am Ende der 10. gymnasialklasse zu absovierende „Besondere Leistungsfeststellung“ (BLF), die dem Realschulabschluss entspricht, wurde nach dem Erfurter Amoklauf eingeführt. In diesem wurde sie von mehr als 6.000 Schülern absolviert. Davon fielen rund 140 Teilnehmer durch. Sie müssen die 10. Klasse wiederholen.  ++ (lp/mgn/25.08.16 – 230)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s