Beckenbauer bestätigt: Papiere blind unterschrieben – Geständnisse einer unmündigen Heldengestalt

21. November 2015 (ADN). „Ich habe ja viel blind unterschrieben.“ Das bestätigt Deutschlands Fußball-Held Franz Beckenbauer der „Süddeutschen Zeitung“ in einem am Wochenende veröffentlichten Interview freimütig. Vieles habe mit Verdrängung zu tun. Hinzu komme, dass früher Robert Schwan alles für ihn erledigt habe. Er habe erst nach dessen Tod angefangen, sich selbst für sein Leben verantwortlich zu fühlen, erklärte der über Jahrzehnte als Deutschlands größter Sportheld verehrte Beckenbauer – und gibt damit unfreiwillig zu, bis zu diesem Zeitpunkt als Unmündiger durch die Welt gelaufen zu sein.  

Dass der bayrische Ausnahmefußballer hierzulande kein Einzelphänomen ist, beweist der Alltag der Deutschen millionenfach. Mindestens einmal im Jahr unterzeichnen die erwachsenen Bewohner eine aus sieben Rätseln bestehende und auf einem Labyrinth von Paragraphen fußende Steuererklärung, über deren wahren Gehalt sie in der Regel kaum ein Fünkchen Ahnung haben. ++ (21.11.15 – 316)

http://www.adn46.wordpress.com, http://www.adn1946.wordpress.com, e-mail: adn1946@gmail.com, Redaktion: Matthias Günkel (mgn), adn-nachrichtenagentur, SMAD-Lizenz-Nr. 101 v. 10.10.46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s